Der Berg - allgemeine InformationenDie Pfade - Fußwege - Igle Bahn - Straßen und ParkplätzeDie Umgebung - Sehenswertes - Ortschaften - Wandertips
Editorial - Zur aktuellen Ausgabe - letzte UpdatesImpressum - Urheberrechte - Links - in eigener Sache
Zur Startseite

DER BERG: WALD UND WIESE - FELS UND WASSER - LÄRM UND STILLE

Fels und Wasser

Zum großen Bild! Auch wenn man vom Wald spricht, kommt man beim Paschberg kaum um Felsen herum. Geht man die üblichen breiten Wanderwege entlang, so wird man davon kaum etwas finden; tatsächlich ist aber abseits dieser Wege oft mit Überraschungen zu rechnen. Zu Gedankenlos sollte man daher nicht querfeldein laufen.
Zu Füßen des Kamms liegen drei größere Seen. Der Mühlsee ist leider kein öffentlicher Badesee - man könnte aber auch sagen Gott sei Dank - er wäre nämlich viel zu seicht für größere Menschenmassen und wurde eigentlich als Fischweiher aufgestaut. Östlich des Mühlsees fließt der Lanserbach gemächlich in Mäandern in Richtung Aldrans.

Talking about forest you must not forget the rockoutcrops on the Paschberg. Following the worn out paths of the Paschberg, you wont find those places. But astray from those paths you will be surprised. So be careful while cross walking through the forests.
At the foot of the ridge three larger lakes are situated. Der Mühlsee (Mills Lake) for instance is a private fishing lake. East of the Mühlsee the Lanserbach flows down to Aldrans in meandres.

Zum Anfang der Seite
Zum großen Bild! Der Wald ist an manchen Stellen praktisch von Klippen durchsetzt. Besonders gewaltig treten diese aber bedingt durch menschliche Tätigkeiten zu Tage. Unterhalb des Tummelplatzweges befindet sich ein Steinbruch, dessen Größe erst glaubwürdig ist, wenn man davor steht. Der Abbau scheint in drei Stufen durchgeführt worden zu sein. Die erste liegt etwa auf Höhe der Unterführung der Lokalbahn unter der Viller Straße. Die Bäume vor den Felsabbrüchen sind schon ausgewachsen. Der Steinbruch ist daher erst zu erkennen, wenn man unmittelbar davorsteht.
Natürliche Klippen in ähnlicher Größe finden sich entlang der Bach- und Flußläufe. Im Bereich des Schloßparks, am Walterhofplateau und Talhang zur Sill stehen verschiedene Felskanzeln mitten im Wald. Die Markanteste und am leichtesten erreichbare ist die Felswand am Ostrand des Walterhofplateaus, die noch dazu von einem kurzen Bahntunnel durchbrochen wird. Die Szene mutet zwar an, als hätte man dort ein Tunnel mit einer Felswand überbaut - und nicht umgekehrt - schön ist der Platz aber gerade deswegen.



At some places the forest is infiltrated by rock cliffs. But this cliffs emerge from the forest especially vast on artificial sites. Below the Tummelplatz path an old quarry is hidden. You can believe its extention just by visting the site. The quarry is separated into three levels. the lowest one ist situated above the Igler trams underpass of the road to Vill. The forest in front of the forest has grown up to a hight, that makes it impossible to catch a glimpse at the rock walls from outside.
Of coarse cliffs of this size can be found also elsewhere - alongside of creeks and rivers. Rock pulpits can be found on the hills of the castles park, the Walterhof-plateau and and above the Sill river amidst the forests. the most impressive (although not the largest) ist situated aside the trams tunnel near the Walterhof-plateau. Somehow it looks like a modell railway site.
Zum Anfang der Seite
Zum großen Bild! Fast schon was für Bergsteiger sind die Felswände am Viller und Lanser Kopf. Insbesondere am letzteren ist durch Schlägerung mittlerweile der Eindruck entstanden, man könnte von dort direkt ins Lanser Moor springen (was man aber nicht versuchen sollte). So unwegsam diese Wände sein mögen, führt doch an der Südostseite des Lanserkopfs eine "Direttissima" für leidlich schwindelfreie und trittsichere Wanderer zum Gipfel, sodaß hier ein echtes Bergerlebnis unter 1000m Seehöhe möglich ist.
Der Villerkopf ist der unbekanntere der beiden Berge. Die Kanten der Klippen sind hier geschlossen mit Föhren bestanden. Dadurch wirkt der Berg hier viel ursprünglicher. Man kann dort erahnen, wie das ganze östliche Mittelgebirge vor der menschlichen Besiedlung ausgesehen hat. Gleichzeitig wird man aber auch gerade hier besonders daran erinnert, was mittlerweile alles passiert (von geplant kann man eigentlich nicht reden) ist.

Almost something for real climbers are the rock-walls of the Lanser and Viller Kopf. Especially at the latter you can gain the impression, it would be possible to jump dirctly from the top into the Lanser Moor (which is not very adviceable...) Atlthough those rockwalls seem to be pathless, a direttissima for wlkers leads from the Lanser Moor to the top of the Lanser Kopf. So you can make a high altitude mountaineering experience below 1000m above sea level.
The Viller Kopf ist the mor unknown of the two tops. The cliffs are covered almost totally by fir-trees. Here you can imaginate, how the area lokked like before human settlement. At the same time you will recognize from here, waht had happend on the plateau meanwhile...

Zum Anfang der Seite
Zum großen Bild! Das Lanser Moor ist der schönste von den drei Seen. Durch seine Farbe (oft fast schwarz) kontrastiert er im Winter und Frühjahr zum trockenen Schilfgürtel, der den ganzen See umgibt. Im Sommer bedecken Seerosen größere Teile der Wasserfläche. Daher wird der See auch öfter als Seerosenweiher bezeichnet. Schwimmen darf man auch in diesem See nicht - er ist als Naturdenkmal eingetragen.

The Lanser Moor ist the most beautiful of those lakes. Black tinted it contrasts pretty well to dry reed in winter ord spring. In summer the lakes ist covered by water plants. Swimming ist not allowed there - as the lake is a natural-heritage site.

Zum Anfang der Seite
Zum großen Bild! Der größte der Seen ist der Lansersee. Im Hochsommer ebenso wie im Hochwinter - wenn er zugefroren ist - ist dieser Flecken der größte Publikumsmagnet im Mittelgebirge.

The largest lake ist the Lansersee. In summer as well as in winter the lake is the beloved destination of many excursionists.

Zum Anfang der Seite